Experimentieren: Schnittpunkte


Schnittpunkte der Normalparabel mit der Geraden gegeben durch g(x) = 0,5x+3


  1. Eingabe der Funktionen: Im Modus "Funktionen" erhält man mit einem "Reset" den Graphen der Normalparabel. Man stellt das Auswahlfeld auf "2." und gibt g(x) = 0,5*x+3 ein.
  2. Zeichnen des rechten Schnittpunktes A: Im rechten Fenster wählt man im Feld "Interaktiv" den Button "Punkt" und zeichnet mit der linken Maustaste den Schnittpunkt A(2|4).
  3. Zeichnen des linken Schnittpunktes B: Dieser Schnittpunkt ist nicht so leicht zu zeichnen. Im Feld "Einstellungen" setzt man den "Punktfang" auf 0,01. Nun steuert man den Zeichenstift mit den Pfeiltasten der Tastur und zeichnet den Punkt B(-1,5|2,25) mit der Enter-Taste. Mit den Pfeiltasten lässt sich hier der Punkt B einfacher finden als mit dem Mauszeiger, da sich der Mauszeiger zu unruhig bewegt!
Tipp: Das Ergebnis lässt sich verbessern, wenn man im Feld "Interaktiv" den Button "Trace" wählt. Unten in der Statuszeile des rechten Fensters wählt man die Funktion f(x) = x^2 aus. Jetzt bewegt man sich mit dem Tracepunkt schon auf der Normalparabel und findet leicht die Schnittpunkte.

DownloadHier ist das fertige Beispiel zum Downloaden.

 
Wikipedia

Informationen bei Wikipedia zu Geschichte und Verbreitung des Programms

ZUM-Wiki

Ausführliche Informationen zum Programm beim ZUM-Wiki mit Materialien

MatheGrafix auf Mathe-CD

Internet- bibliothek für Schul- mathematik von Herrn Friedrich Buckel

MatheGrafix, Download bei heise Aktuellste Version bei heise.de:
  • portable Version (ausführbare Datei)
  • Setupdatei (englisch)
  • Setupdatei (deutsch)