Geodreieck und Winkel


Mit dem Geodreieck einen Winkel messen oder einen Winkel zeichnen


  • Im linken Haupfenster wählt man "Winkel" im Feld "1. Interaktiv zeichnen".
  • 1. Schritt: Mit einem Linksklick auf die Zeichenfläche legt man den Scheitelpunkt S des Winkels fest, mit einem Rechtsklick kann man diesen Schritt rückgängig machen.
    Man stellt den "Punktfang" so ein, dass man den Punkt auch an der gewünschten Stelle speichern kann. Eventuell muss der "Punktfang" auf 0,001 (Bildschirmgenauigkeit) eingestellt werden.
  • 2. Schritt: Mit einem Linksklick auf die Zeichenfläche legt man den Punkt T auf dem 1. Schenkel des Winkels fest, mit einem Rechtsklick kann man diesen Schritt rückgängig machen.
  • 3. Schritt:
    - Der Winkel lässt sich nun messen durch Verschieben des Punktes U auf dem 2. Schenkel.
    - Der Winkel lässt sich speichern mit einem Linksklick. Mit einem Rechtsklick kann man den gespeicherten Winkel wieder löschen.
Tipp: Mit dem kleinen Geodreieck-Button unterhalb der Zeichenfläche kann man das Geodreieck auch ausblenden.

Wie man das Aussehen des Winkels verändert, sieht man unter "Bearbeiten Winkel" (siehe: Ähnliche Videos).

 
Wikipedia

Informationen bei Wikipedia zu Geschichte und Verbreitung des Programms

ZUM-Wiki

Ausführliche Informationen zum Programm beim ZUM-Wiki mit Materialien

MatheGrafix auf Mathe-CD

Internet- bibliothek für Schul- mathematik von Herrn Friedrich Buckel

MatheGrafix, Download bei heise Aktuellste Version bei heise.de:
  • portable Version (ausführbare Datei)
  • Setupdatei (englisch)
  • Setupdatei (deutsch)